Aktuelle Meldungen

Corona-Pandemie11.01.2022

Erhebung weiterer valider Daten zur Omikron-Variante dringend notwendig

Berlin - Bundesärztekammer-Präsident Dr. Klaus Reinhardt hat mehr Sicherheit bei den Antigenschnelltests gefordert. „Wir begrüßen deshalb, dass vom Paul-Ehrlich-Institut eine Übersicht möglichst valider Schnelltests erarbeitet werden soll“, sagte er dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (11.01.2022).

Auch forderte er die Entwicklung einer langfristige Corona-Strategie: „Es ist Aufgabe der Bundesregierung, zusammen mit dem Expertenrat im Bundeskanzleramt Konzepte für die weitere Infektionseindämmung zu entwickeln.“ Wir brauchen dringend weitere wissenschaftlich valide Daten über Symptomverläufe und Hospitalisierungsraten bei Omikron-Patienten. Ob man diese tatsächlich brauchen werde, hänge maßgeblich davon ab, wie sich die Infektionslage weiterentwickle und welche Gefahr von der Omikron-Variante für das Gesundheitswesens ausgehe.

Laut Reinhardt sind weitere wissenschaftlich valide Daten über Symptomverläufe und Hospitalisierungsraten bei Omikron-Patienten nötig. Man könne sich nicht allein Erfahrungsberichte aus dem Ausland verlassen, sondern müsse auch hier in Deutschland Studien vorantreiben. Die Datenlage über das Infektionsgeschehen in der Bevölkerung sei nach wie vor unzureichend. „Hier müssen Bund und Länder dringen nachbessern“, so Reinhardt.