Aktuelle Meldungen

TSVG25.07.2018

Montgomery: Mehr Ärzte sind Voraussetzung für schnellere Termine und mehr Sprechstunden

Berlin - Zum Referentenentwurf eines  Gesetzes für schnellere Termine und bessere Versorgung (TSVG) erklärt Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery, Präsident der Bundesärztekammer: „Schnellere Termine, mehr Sprechstunden, mehr Angebote, das verspricht die Politik. Aber auch mehr Ärzte? Dazu schweigen viele in der Politik. Aber wie soll die medizinische Versorgung verbessert werden können, wenn die Zahl der Arztstunden im Verhältnis zum Behandlungsbedarf stetig sinkt. Wenn immer mehr Ärzte nicht bereit sind, kostenlose Überstunden zu leisten? Wenn wegen Familienbetreuung immer mehr Ärztinnen und Ärzte in Teilzeit gehen. Die Umsetzung des Masterplans Medizinstudium 2020 jedenfalls läßt nach wie vor auf sich warten. Mehr Ärzte aber sind Voraussetzung, wenn die Maßnahmen des TSVG greifen und nachhaltig wirken sollen.

Wir sehen durchaus diskussionswürdige Ansätze im TSVG. Grundlegende Voraussetzungen für nachhaltige Verbesserungen aber bleiben: Eine ausreichend hohe Anzahl von Ärztinnen und Ärzten, um eine gute medizinische Versorgung sicherstellen zu können. Eine tatsächliche und auch angemessene Vergütung der geleisteten Mehrarbeit. Und bei aller Euphorie für die Digitalisierung des Gesundheitswesens, Patientendaten müssen mit einer sicheren Telematik-Infrastruktur geschützt werden.“